Zwänge / Hypochondrie


Zwänge können unterschiedliche Ausprägungen haben. Zum einen können es Gedanken sein, die motivieren wollen, bestimmte als un-sinnig empfundene Handlungen vorzunehmen (Zwangsgedanken). Zum anderen sind es auch die daran anschließenden Handlungen selbst (Zwangshandlungen).

Darüber hinaus gibt es auch die nicht gerade seltenen sogenannten Grübelzwänge, die sich als stetig wiederkehrende ausweglose Gedankenschleifen offenbaren. Auch die permanente Sorge um die eigene Gesundheit einhergehend mit internet- oder anderweitig unterstützter Selbstdiagnose, ist als Hypochondrie ebenfalls dieser Kategorie zuzuordnen.

Zwänge sind für sich schon eine Form der Aufmerksamkeitsfokussierung die einer hypnotischen Trance nicht ganz unähnlich sind. Meine Erfahrungen haben gezeigt, dass Klienten mit Zwängen diesbezüglich gut auf die hypnotherapeutische Interventionen ansprechen. Mit den lösungsorientierten Angeboten an das Unbewusste gelangen die Gedankenkreisel sehr viel leichter in andere Bahnen, was anschließend ein sehr viel angenehmeres und freieres Selbsterleben ermöglichen kann.


Hypnotherapie | Hypnosetherapie | Psychotherapie | Eye-Movement-Integration | InternalFamilyRepresentationSystem | Altero-State-Navigation | Coaching | Hypnose-Rauch-Frei | Hypno-Ausbildung | Neurolinguistisches Programmieren | Systemisches Seminar

Hypnotherapie Köln - Euskirchener Str. 10 - 50937 Köln - Tel. 0221 421639
Copyright by Carsten Neumärker 2012-2017